Low Carb

Erfahre wie einfach du mit der Low Carb Diät dein Gewicht optimieren kannst und auf fast nichts verzichten musst.

Eine sehr einfache Ernährungsform schreibt eine unglaubliche Erfolgsgeschichte. Die Ernährung heißt Low Carb – Zu Deutsch wenig Kohlenhydrate. Für viele ist das am Anfang unvorstellbar auf die geliebten Kohlenhydrate zu verzichten. Sogar die DGE empfielt den Tagesbedarf bis zu 50% mit Kohlenhydraten zu decken. Wie kann es dann sein, dass durch den Verzicht auf diesen Makronährstoff auf einmal die Pfunde purzeln können? In dieser Einleitung erfährst du alles wichtige zur Low Carb Diät mit leckeren Rezepten und Anwendertipps.

Warum wenig bis keine Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate sind keine essentiellen Nährstoffe. Das bedeutet: Du könntest sie komplett weglassen ohne dass es zu gesundheitlichen Schäden kommt. Dein Körper ist in der Lage die Menge aus den in Kohlenhydraten enthaltenen Proteinen selbst zu produzieren.

Kohlenhydrate, die dein Körper nutzen kann, sind entweder Stärke- oder Zuckerverbindungen. Bei deiner Verdauung werden sie in Einzelbausteine zerteilt. Deine Leber kann diese noch weiterverwerten und daraus Glukose (Blutzucker) produzieren. Dieser Nährstoff wird deinen Gewebe / Zellen dann zur Verfügung gestellt. Vorteil: Glukose kann schnell umgewandelt werden und steht als Energiequelle zur Verfügung. Um deine Zellen damit zu versorgen muss Insulin produziert werden. Das Insulin wirkt somit als Schlüssel zu deinen Zellen.

Leider werden oft sehr große Mengen an Kohlenhydraten verzerrt und wenig bewegt. Somit bleibt viel vom Nährstoff übrig. Deshalb nutzt der Körper deine Fettzellen als Batterie um sie für schlechte Zeiten einzulagern. Dieses effiziente System erkennst du am besten wenn du ein Maßband um deine Hüften anlegst 🙂
Leider ist dein Körper sehr geizig wenn es um den Abbau der Energie aus Fettzellen geht. Das sind Notreserven und deshalb werden eher andere Energiequellen wie Muskeleiweiß verstoffwechselt, als das du echte Fettmasse verlierst. Das ist auch ein Grund warum Kohlsuppendiäten nicht wirklich hilfreich sind beim Fettabbau. Du verlierst zuerst Wasser, dann Muskelmasse und ganz zu Schluss geht dein Körper an die Reserven. Bis dahin haben aber viele Diätanwender schon aufgegeben, da kaum ein Mensch ein so lange Zeit nur Suppe löffeln kann.

Deshalb solltest du genau prüfen welche Kohlenhydate täglich auf deinem Speiseplan stehen. Wie ist das Verhältnis von Kohlenhydraten, Eiweiß und Fetten in der Nahrung?

Aufgenommene Kalorien mit Kohlenhydrate, Fetten und Eiweiß

Abb: Aufgenommene Kalorien mit Kohlenhydrate, Fetten und Eiweiß

 

 

 

Low Carb
Rate this post